Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Tag der Artenvielfalt

Was bedeutet "Artenvielfalt"?

Ein Bläuling auf Hornklee. (Foto: Dieter Haugk / pixelio.de)
Bläuling auf gelben Blüten.
Buntspecht an seiner Bruthöhle. (Foto: Uwe Kunze / pixelio.de)
Specht an seiner Baumhöhle.

Das Wort "Artenvielfalt" bezeichnet die Anzahl und die Verschiedenartigkeit der Tier- und Pflanzenarten auf der Erde und ihrer Lebensräume. Ein anderes Wort für Artenvielfalt ist der Begriff "Biodiversität". Nach Meinung vieler Wissenschaftler ist die Artenvielfalt eines unserer wichtigsten Güter - genau so wichtig wie sauberes Wasser und gesunde Luft. Doch was ist an der Artenvielfalt so bedeutsam?

Überall auf der Erde gibt es viele verschiedene Tiere und Pflanzen, die in unterschiedlichen Lebensräumen leben. Alle Lebewesen, die sich einen Lebensraum teilen, sind voneinander abhängig. Entfernt man einen Teil, dann funktioniert das ganze Gefüge nicht mehr.

Sieh dir zum Beispiel den Lebensraum Wald an: Im Frühjahr bekommen die Bäume Blätter, die sie im Herbst wieder abwerfen. Kleinlebewesen wie Regenwürmer, Ameisen und Asseln zersetzen das herabgefallene Laub und machen daraus wieder Erde mit vielen Nährstoffen. Diese Nährstoffe gelangen in die Bäume, die daraufhin wachsen und neue Blätter hervorbringen können - ein Kreislauf, in dem eines vom anderen abhängig ist. Wenn die Kleinlebewesen nicht wären, würde der Wald unter einer dicken Laubschicht ersticken. Alle Pflanzen würden eingehen - es gäbe keinen Wald mehr.

Solche Wechselwirkungen gibt es in allen Lebensräumen. Aus diesem Grund ist jedes Lebewesen Teil eines Ganzen und deshalb wichtig.

22. Mai - "Tag der Artenvielfalt"

Beobachte die Natur um dich herum und stelle fest, wie vielfältig sie ist! (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Kinder auf einer Brücke.

Beim "Tag der Artenvielfalt" sollen die Menschen darauf aufmerksam werden, dass die Artenvielfalt um sie herum etwas Wertvolles ist, das wir schützen müssen. Städte, Schulen und Naturschutz-Organisationen veranstalten Aktionen, bei denen du mitmachen kannst. Dabei kannst du zum Beispiel Tiere oder Pflanzen am Teich, auf der Wiese oder im Wald beobachten und zählen. So kannst du erleben, wie viele verschiedene Tiere und Pflanzen direkt vor deiner Haustür leben.

Die Zeitschrift "Geo" veranstaltet jedes Jahr einen Schülerwettbewerb zum Tag der Artenvielfalt. Vier Wochen im Juni und Juli können sich Schulklassen daran beteiligen.

Lies hier, wie ihr mitmachen könnt.

Wie heißt das Fremdwort für "Artenvielfalt"?
A, B oder C - nur eine Antwort ist richtig.
A Biodiversität
B Biodifferenz
C Biodiät

zurück