Bundesamt für Naturschutz BfN

Hauptbereichsmenü



Lexikon

Im Wattenmeer


Das Wattenmeer. Foto: Küstenfreund / Pixelio
Wattenmeer mit blauem Himmel darüber.
So sieht der Meeresboden aus. Foto: Tim Caspary / Pixelio.
Sandiger Meeresboden mit Pfützen.
Seehunde auf einer Sandbank. Foto: Lars Paege / pixelio
Seehunde auf einer Sandbank.

Was ist das Wattenmeer?

Das Wattenmeer ist ein Teil der Nordseeküste von Holland, Deutschland und Dänemark.

Was ist am Wattenmeer so besonders?

Bei Ebbe geht das Wasser im Wattenmeer ganz weit zurück. So weit du gucken kannst, siehst du nur den feuchten Meeresboden und ein paar Pfützen mit Meerwasser. Erst wenn die Flut kommt, füllt sich das Wattenmeer wieder mit Wasser.

Gibt es dort auch Tiere?

Die Tiere im Wattenmeer müssen sehr zäh sein, denn sie müssen zweimal am Tag für mehrere Stunden auf das Meerwasser verzichten. Die meisten von ihnen buddeln sich tief in den Matsch ein und warten dort, bis die Flut kommt. So machen es die Wattwürmer, Krebse und Schnecken. Die Fische dagegen schwimmen einfach mit dem Wasser mit.

Für viele Vögel ist das Wattenmeer ein Paradies, denn wenn das Wasser weg ist, können sie ihre Beute viel besser finden. Viele von ihnen haben lange, spitze Schnäbel, mit denen sie die Kleintiere aus dem Matsch picken können.

Schulausflug ans Wattenmeer

Wenn du das Wattenmeer hautnah erleben und viel Interessantes über die Tiere dort erfahren willst, dann ist eine Klassenfahrt zur Internationalen Wattenmeer-Schule genau das Richtige für dich und deine Klassenkameraden. In dieser Schule findet der Unterricht auf dem Meeresboden statt. Hier kannst du dich informieren.


Austernfischer im Watt. Foto: Echino / pixelio
Austernfischer im Wattenmeer.
Schafe halten das Gras auf den Deichen kurz. Foto: Tigriszka / pixelio.
Schafe auf dem Deich.
Foto: Klaus Steves / pixelio.
Kutter im Wattenmeer.
Strandkrabbe. Foto: Campione4 / pixelio
Strandkrabbe, Nahaufnahme.
Wer versteckt sich denn da? Foto: Hans Snoek / pixelio.
Sandhaufen von Wattwürmern.
Queller. Foto: Thomas Schubert / pixelio.
Grünpflanze im Wattenmeer.

zurück

Wer schwimmt denn da?

Seehundstation Friedrichskoog

Wenn du in diesem Somer Urlaub an der Nordseeküste machst, dann besuche doch mal die Seehundstation Friedrichskoog. Dort kannst du Seehunde aus der Nähe beobachten. Die Station nimmt verletzte oder kranke Seehunde auf und pflegt sie. Wenn die Tiere wieder gesund sind, bringen die Mitarbeiter der Station sie zurück ins Wattenmeer. In der Station kannst du erleben, wie die Tiere gepflegt und gefüttert werden und erfährst viel über das Leben im Wattenmeer.

Mehr über die Station kannst du hier lesen.

Foto: Arkadius Neumann / pixelio
Seehundkopf im Schwimmbecken.